PORTIONEN FÜR 20 BIS 25 GLÄSCHEN
  • BABA-TEIG
    • Backstarkes Mehl 355 g
    • Eier 280 g
    • Salz 6 g
    • Backhefe 60 g
    • Streuzucker 90 g
    • Tourierbutter 84 % 215

    Mehl, Eier, Salz und Hefe verkneten, bis sich der Teig
    vom Schüsselrand löst.
    Nach und nach den Zucker und die geschmolzene,
    lauwarme Butter hinzufügen.
    Flexipan-Halbkugelformen mit 3 cm Durchmesser füllen.
    Im Trockenschrank gehen lassen.
    Einige Minuten bei 200 °C in den Ofen geben, um ein
    gleichmäßiges Aufgehen des Teigs zu bewirken.
    Die Temperatur anschließend auf 170–175 °C senken
    und 12–14 Minuten lang backen. Beiseitestellen.

  • VANILLE-SIRUP ZUM TRÄNKEN

    Das Wasser mit dem Zucker und der aufgeschnittenen
    und ausgekratzten Vanilleschote zum Kochen bringen.
    Abkühlen.

  • VANILLE-RUM
    • Vanille-Sirup zum Tränken 375 g
    • Angostura Rum 650 g

    Den Sirup zum Tränken filtern, um einen klaren Sirup zu erhalten.
    Mit dem Rum kalt vermischen.
    Kalt stellen.

  • LEICHTE VANILLECREME

    Vanilleschoten längs halbieren und auskratzen.
    Das Vanillemark mit Sahne und Mascarpone mischen.
    Zucker hinzufügen und verrühren, bis eine geschmeidige,
    glatte und leichte Sahnecreme entsteht.
    _
    OPTION
    Um den Vanillegeschmack noch zu intensivieren, kann man das aus
    den halbierten Schoten gekratzte Mark über Nacht in der Sahne
    ziehen lassen und den Mascarpone zusammen mit dem Zucker
    anschließend hinzufügen.

  • VERSION FÜR EINZELNE GLÄSCHEN

    Nach dem Abkühlen des Sirups die Baba-Küchlein in einen
    Kandierkasten geben und mit Sirup bedecken.
    Die Babas nach 15 Minuten umdrehen, in den Kühlschrank
    stellen und über Nacht im Sirup ziehen lassen. Am
    nächsten Tag herausnehmen und abtropfen lassen.
    6 bis 8 der mit Sirup getränkten und abgetropften
    Baba-Kugeln in Gläschen setzen.
    Den Vanille-Rum in die Gläschen gießen, bis die
    Baba-Kugeln gerade bedeckt sind.
    Die leichte Sahnecreme aufschlagen und mithilfe einer
    Sterntülle eine Rosette auf die Babas dressieren.
    Die Creme mithilfe eines Spatels bündig mit dem Glasrand
    glatt streichen.
    Gläschen mit einem dünnen vorab hergestellten
    Schokoladenplättchen abdecken. Zur Herstellung weiße
    Ivoire-Kuvertüre temperieren, dann zwischen zwei
    Bögen Schokoladenfolie verstreichen und zu Beginn der
    Kristallisierung auf den Durchmesser der verwendeten
    Gläschen zurechtschneiden oder ausstechen.

  • VERSION „EINWECKGLAS“ FÜR DEN TAKE-AWAY-VERKAUF

    Die Einweckgläser zu drei Vierteln mit den durchtränkten und
    abgetropften BabaKugeln füllen.
    Die für den Sirup verwendeten Vanilleschoten hinzufügen.
    Die Baba-Kugeln mit dem Vanille-Rum übergießen, bis das Einweckglas randvoll ist.
    Die Einweckgläser luftdicht verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.

Das Rezept speichern

Wenn Sie Ihre Norohy-Vanille mit diesem Rezept besonders zur Geltung bringen möchten, können Sie das Rezept gern herunterladen!

Daz rezept als pdf herunterladen